vorschaubild blog hochzeitohnestress02Warum trägt die Braut eigentlich einen Brautstrauß?Viel praktischer wäre doch z.B. eine schicke Handtasche zum Brautkleid. Da passen wenigstens so nützliche Utensilien wie Taschentücher, Handy und Blasenpflaster rein.
Aber ganz ehrlich - ziemlich unromantisch das Ganze. Wobei auch der Brautstrauß Anfangs auch eher nur aus rein praktischen Gründen denn als schmuckes Wedding Gimmick genutzt wurde.
Zur Zeit der Renaissance  nahm man es nämlich mit der Körperhygiene noch nicht ganz so ernst.
Und der vor allem in den Kirchen zu Unmengen verwendete Weihrauch führte zu ziemlich „dicker Luft“ in den Räumen. Lüften war nicht, das sparte Heizkosten. Die Bräute von Früher verwendeten deshalb reine Duftsträuße, um sich vor Ohnmachtsanfällen während der Trauung zu schützen.
Heute haben wir das zum Glück nicht mehr nötig und wir können uns voller Wonne aufs Design stürzen. Schließlich gibt es Brautsträuße inzwischen in  verschiedensten Formen, Farben und Größen.

Bewertung insgesamt (0)

0 von 5 Sternen
Kommentar hinzufügen
  • Keine Kommentare gefunden